Blog

Ausflug ins Eisenbahn & Technik Museum Rügen

Die Insel Rügen ist nicht weit entfernt von ihrer kleineren Schwesterinsel Usedom. Ein Ausflug von der einen zur anderen Insel ist immer eine gute Idee. Man sollte ihn jedoch gut planen, muss man doch mit höherem Verkehrsaufkommen in der Sommersaison rechnen.

Abandoned places: Das Kulturhaus in Zinnowitz auf Usedom

Damals TM, als das östliche Deutschland noch das sozialistische Gesellschaftsmodell frönte (oder dem, was man dafür hielt), da war es eine zeitlang usus, in ländlichen Zentralorten ein kulturelles und gesellschaftliches Zentrum in From eines Prunkbaues zu errichten. Architektonisch keine Meisterleistung und wahrscheinlich sehr oft überdimensioniert, erfüllten diese Häuser doch ihre Funktion.

Die Inselbahn - Wie aufregend es früher mal war

Wenn man heute die Insel Usedom mit der Bahn erreichen will, ist es eigentlich ganz einfach: entweder man nutzt einen durchgängigen Zug, der vom Startort, sagen wir mal Hamburg,  über die gesamte Insel bis Ahlbeck fährt, oder man steigt in Züssow, Greifswald oder Stralsund in die Usedomer Bäderbahn, die einen dann an das Ferienziel bringt.

Das war jedoch nicht immer so:

Bis Mitte der 90er Jahre musste man die Insel über die "Brücke der Freundschaft" fußläufig erreichen. Das waren gute 1000 Meter Fußweg zwischen dem festlandseitigen Bahnhof "Wolgast Hafen" und dem inselseitigen Pendant "Wolgaster Fähre". Wenn man Pech hatte, buckelte man sein kiloschweres Reisegepäck auch noch selbst.Und wenn man ganz viel Pech hatte, musste man das Stück weg auch noch rennen, da der angekommene Zug Verspätung hatte. Sahnehäubchen: Viel Autoverkehr auf der Brücke wegen Urlaubsaison.

Saß man dann erstmal im Inselzug, ging die Reise dann gemächlich bis zum Zielort weiter. Die Bahn fuhr damals nicht schneller als 50 Kilometer pro Stunde und sie hielt in jedem Seebad. So dauerte die Reise bis in die Kaiserbäder nochmal über eine Stunde.

Einen Eindruck vermittelt das folgende Video:

Feuerwerk auf der Insel zum Tag der deutschen Einheit

Am Freitag, den 3. Oktober und in seiner Eigenschaft als Tag der deutschen Einheit ein besonderer Tag, wurde anlässlich seiner Bedeutung ein Feuerwerksspekakel auf der Insel Usedom inszeniert. Da so etwas bereits im vergangenen Jahr durchgeführt wurde, kann man hier von einer entstehenden Tradition sprechen.

Seiten